Digitales Lernen – wie geht das?

Über das digitale Lernen gibt es zahlreiche Vorstellungen und Erfahrungen. Wir geben euch hier einen kompakten Überblick, welche digitalen Lernmethoden es gibt und welche wir davon bei der Lichtenberg Schule für Fotografie anwenden werden.

Web-basierte Trainings

Wikis

Digital Adoption Tools

3D, virtuelle
& augmentierte
Realität

MOOCs

spielbasiertes Lernen

Die Wiki-Technik gibt es nicht nur bei Wikipedia, sondern sie ist auch frei verfügbar zur Installation auf dem eigenen Webspace. Es würde Sinn machen in eurem Fall für jeden Kunden ein eigenes Wiki anzulegen. Die Grundinhalte könntet ihr als Backup importieren bzw. duplizieren und dann würdet ihr gemeinsam mit euren Seminarteilnehmenden die Inhalte erweitern, so dass sie jedem zugänglich sind.

 

 

 

Webinare

Webinare werden von sehr vielen Trainern genutzt, weil sie den klassischen Seminaren am nächsten kommen. Es gibt sie live als frontale Präsentation oder mit Gruppenchat in Text- und Videoform. Die

Aufgezeichnete Webinare: Sind im Prinzip einfach nur normale Seminare, die auf Video aufgezeichnet worden sind. Das ist für den Trainer sehr praktisch, weil nur einmal Arbeit anfällt, für die Teilnehmenden bedeutet dies aber einen nur geringen Lernerfolg.

Live-Webinare: Zu einem festen Termin werden die Teilnehmenden eingeladen und können über ein Video der Trainerin folgen. Bei manchen Anbietern gibt es auch die Möglichkeit, über Text oder Video Fragen zu stellen oder anderweitig zu interagieren.

 

 

Gamifiziertes E-Learning

Diese Information wird nicht dauerhaft gespeichert

 

 

 

Anwendungsgemeinschaften - Communities of Practice

Übung macht die Meisterin. Im Englischen heißt diese Methode „Communities of Practice“, also könnte man es auch als „Übungsgemeinschaften“ übersetzen.

Stell Dir vor, die Kommentare unter Deinen in sozialen Netzwerken geteilten Fotos wären konstruktiv. Statt Herzchen und Likes zu sammeln und als Rückmeldung „Schön“ oder „Na hättest Du mal besser das und das Objektiv genommen“ zu lesen, bekommst Du konstruktive Rückmeldung von unseren Dozenten und erfahrenen Fotoschülern.

In Foren lassen sich auch aktuelle Fragestellungen einzelner Lernenden besprechen, die allen weiterhelfen. Wie mache ich Portraits spannend? Wie wird ein Sonnenuntergang besser als nur ein Kalenderfoto zu sein? Oder welche Fotos passen am Besten in einen Wandkalender? Gemeinsam mit konstruktiver Rückmeldung kommen alle weiter.

 

 

Quizze

 

 

Software-Simulationen

Software-Simulationen sind im Foto-Bereich großartige Möglichkeiten, bestimmte Kameraeinstellungen oder Lichtsituationen besser zu verstehen.

Wenn ein Trainer live am anderen Ende mit dabei ist, können auch direkt Fragen gestellt werden. Darüber hinaus ist es möglich, mit unseren Software-Simulationen einzelne Aufgaben zu erfüllen, ohne sich nach draußen bewegen zu müssen.